Nach achtmonatiger unfallbedingter Pause konnte Markus erst Anfang März dieses Jahres mit dem Radtraining beginnen.
Untenstehend nun seine Berichte aus St. Johann und vom Attersee:


Für St. Johann in Tirol hatte ich mich für das Einzelzeitfahren über 20km am 22.08.2022 entschieden.

Um 09:49:30 Uhr ging es los für mich. Zuvor hatte es noch geregnet, sodass die Straßen noch teilweise nass waren. Die Temparatur lag etwa bei 16 Grad, also optimale Voraussetzungen. Gestartet wurde von Erpfendorf nach Lorferberg und wieder mit einer Wende zurück nach Erpfendorf.
Der erste Teil nach Lorferberg lief bei mir wirklich gut, im zweiten Teil habe ich dann leider überpaced, sodass meine Herzfrequenz in den roten Bereich kam und ich daher dann etwas rausnehmen musste.
Aber für's erste Rennen war ich sehr zufrieden.

Link zum Veranstalter und zu den Ergebnissen:

https://www.radweltpokal.org/de/

https://www.radweltpokal.org/de/ergebnisse-results



Das zweite Rennen bzw. Einzelzeitfahren fand am 17.09.2022 am Attesee 'King of the Lake' statt, wie jedes Jahr über eine Distanz von 47.2 km.

Allerdings war das Wetter im Vergleich zu den Vorjahren ein anderes, denn die Vorhersage für schlechtes Wetter stimmte leider.
Bei meinem Start um 14:21:15 Uhr  lag die Temperatur bei 5 Grad und Regen. Aber genau in meinem Startfenster waren dann zusätzlich auch Windboen von 50 km/h.
Diese erste Windboe von Seeseite traf mich nach ca. 3km und brachte mich von der rechten Fahrbahn auf die linke Seite der Fahrbahn, was bei einem Aufleger keinen Spass macht. Da half alles nichts, ab dem Zeitpunkt fuhr ich dann nur noch auf Sicherheit, also nicht mehr mit dem Aufleger, sondern mit dem normalen Lenker, sodass ich im ersten Abschnitt sehr viel Zeit verloren hatte, aber Sicherheit geht vor.
Dafür lief es dann im zweiten Teil ab Buchenort besser, da die Windboen etwas schwächer wurden.
Am Ende war ich froh, dass ich ohne Sturz das Ziel erreichte und da interessierte mich auch meine Zeit nicht mehr.

Insgesamt für die kurze Saison und nur rund ca. 4.500 Trainingskilometer bin ich zufrieden.

Link zum Veranstallter und Ergebnisse:

https://www.kotl.at/

https://www.computerauswertung.at/veranstaltung.php?V_ID=220917&lang=de

220917 KOTL Markus