Während bei uns nach wie vor leider noch die meisten Sportveranstaltungen am Erliegen sind, ergriff Petar Torre gleichmal die Gelegenheit und ging in seiner Heimat Kroatien an den Rennradstart. Hier sein Bericht:

Während des Lockdowns habe ich regelmäßig trainiert und war dann entsprechend fit, um in den Pfingstferien in Zagreb drei Bergrennen zu fahren. In Kroatien waren die Corona-Maβnahmen anfangs strenger und jetzt dafür fast völlig gelockert.

Am Mittwoch, 3. Juni 2020, startete das erste Rennen über 9,7 km mit ~530 hm (alte Bergstraße mit durchschnittlich 5.5%). Vor dem Start bei Hagel haben schon 32 Fahrer aufgegeben, letztlich sind wir bei strömendem Regen und 10° C gefahren. Ich erreichte das Ziel als 19. von 32 Fahrer mit einer Zeit von 33:59 min.
(Ergebnisse: http://velogruppeto.com/cener/cener-liga-2020/stage-1).

20200603 Petar Zagreb

Am Samstag, 6. Juni 2020, war es sonnig. Nach 40km geschlossener Fahrt durch die Stadt, war das Rennen nur 3,6 km mit ~300 hm lang. Das ging schnell und ich kam als 13. von insgesamt ~40 Fahrer und als 3. in der Kategorie Senioren 40-49 Jahre ins Ziel.
(Ergebnisse http://www.udhos-zagreb.hr/wp-content/uploads/2020/06/biciklizam-rezultati_Page_1.jpg ).

Am Mittwoch, 10. Juni 2020, waren es wieder die 9,7 km mit ~530 hm. Diesmal war es trocken und ging daher schneller. Mit einer Zeit von 32:25 min (durchschnittlich 275W und 18.1km/h) war ich insgesamt 34. von 85 Fahrern.
(Ergebnisse http://velogruppeto.com/cener/cener-liga-2020/stage-2 ).

20200610 Petar Zagreb

Es war super wieder Rennen zu fahren!!