Inzwischen haben wir uns an die neue Normalität gewöhnt. Auch beim Training. Der BLSV schreibt vor 1,5m Abstand während der Aktivitäten zu halten, außerdem müssen Teilnehmer und Gruppeneinteilung dokumentiert werden. Tartanbahn und andere Sportanlagen sind derzeit noch gesperrt.

Trotz der Einschränkungen macht das Training draußen wieder richtig Spaß. Dementsprechend hoch ist zurzeit die Beteiligung am Training. Bei den letzten Lauftreffs waren jeweils wieder 20 Teilnehmer dabei. Am letzten Donnerstag standen Bergsprints auf dem Programm. In vier Gruppen ging es die Schinderkreppe in allen Varianten rauf und wieder runter. Diese Woche sind wir 15 IANS Intervalle im Stadtwalt gelaufen. Zum Abschluss der Bergsprints konnten wir noch gemeinsam, konform zu den Corona-Regeln, das Gipfelglück und die schöne Aussicht über das Voralpenland genießen. 

 

Solirunner Schinder