Liebe Vereinsmitglieder,

in unserem Download Bereich der Skiabteilung findet ihr unserer Termine für die Saison 16/17.

Skisport-Download

Viele Grüße

eure Skisportabteilung

Es heißt zwar "gute Skifahrer können mit jedem Ski etwas anfangen", aber mit dem passenden Ski macht das Ganze erst so richtig Spaß. Daher wollten einige Soli Mitglieder die Gelegenheit nutzen und sich einen Überblick über die aktuellen Materialtrends verschaffen. Praktisch, dass von 10.11. bis 13.11. das große Sport Scheck Ski-Testival im Stubai geplant war.
Daspassen2
Freitag um 06:00 Uhr ging es in Dachau bei regnerischem Wetter los. Nach kurzem Zwischenstopp in Hofholding war das Test Team komplett. Die weitere Anfahrt verlief genaus problemlos wie die Anmeldung, so dass wir um kurz nach 10:00 Uhr die ersten Testski ausgeliehen hatten. Bei anfangs mäßigen Sicht- aber durchaus guten Schneeverhältnissen starteten wir den "Selbstversuch Skitest" mit Race-bzw. Pisten-Carvern der Marken Rossignol und Völkl. Jeweils ein Paar mit rein sportlichem Focus und als Alternative dazu ein Paar mit guten Allround Eigenschaften. Nach dem Vormittagsprogramm und der obligatorischen Stärkung haben wir nachmittags das Themengebiet Race-Carver mit 2 Modellen von Blizzard abgeschlossen und sind in das Thema Big-Mountain-Ski eingestiegen. Die Auswirkungen der unterschiedlichen Skibreiten konnten beim Test von zwei
Daspass2en2
Freeride-Modellen von LINE gut nachvollzogen werden.

Nach 8 verschiedenen Skimodellen mit einer Bandbreite von Race bis Freeride hatten wir einen guten Eindruck über das aktuelle Angebot der getesteten Marken gewonnen. Auch wenn die Verhältnisse nicht ganz ideal waren - für Race Carver zu schlechte Sicht und keine abgesperrten Trainingspisten und für Freeride Ski doch noch zu wenig Schnee - konnten wir uns auf unseren persönlichen "Lieblingsski" festlegen. Um für den Winter wirklich gerüstet zu sein, müssen wir nur noch die entsprechenden Anschaffungen tätigen, denn mit dem passenden Ski macht das Ganze erst so richtig Spaß.
Das4passen2
Alles in allem ein gelungener Skitag. Definitiver ein Event für jedes Jahr.
Hallo Soli-Schifahrer,

wie bekannt, ist beim Saisonfinale in der Schiregion Zell-Arena mit Gerloss/Königsleiten/Gerlossplatte Schifahren in Tracht angesagt, bedeutet zugleich kostenlose Schipässe für das Wochenende. Das Vorhaben zur Teilnahme hatten mehrere, aber der Wettergott.at hat vermutlich so manchen davon abgehalten. Anbei ein Foto als Ansporn für die nächste Saison.

Soli

Aufklarendes Wetter mit späterem Sonnenschein und Lawinenwarnstufe 2 waren die idealen Voraussetzungen für unser SOLI Freeride Event am 10.04.2016. Pünktlich um 5:45 Uhr ging es los - als Austragungsort wählten wir heuer Lech am Arlberg. Mit dabei waren 8 Teilnehmer aus allen Altersgruppen.

2016 04 11 07 32 06 Windows Media Player2016 04 11 07 33 44 Windows Media Player

Vor Ort angekommen wurde eine Einweisung in die Verschüttetensuche durchgeführt bei der jeder Teilnehmer eine Testsuche machen musste. Dann wurde es Ernst. Mit Aufstiegen bis zu einer halben Stunde und Abfahrten mit den klingenden Namen wie Steinmäder, Trittkopf, Valluga und Madloch. Immer im Kopf – wo ist das Risiko, bzw. wie kann dies minimiert werden. Denn nur mit eingeschränktem Risiko ist maximaler Spaß garantiert. Von der Schneequalität waren alle überrascht. So wurde die erste Fahrt frisch mit Neuschnee überzuckert durchgeführt und danach firnte es traumhaft auf!

2016 04 11 07 37 02 Windows Media PlayerVIRB0257

Erst um 17:00 Uhr luden wir unser Material ins Fahrzeug ein und begaben uns auf die längere Heimreise.
Gesund in Dachau angekommen waren wir uns einig – alles richtig gemacht, Bombentag mit super Stimmung und Vorfreude auf den nächsten gemeinsamen Skitag!


 

3 Tage strahlender Sonnenschein und feinster Pulverschnee – das waren die äußeren Bedingungen für das Parsenn-Derby, des ältesten Abfahrtsrennen der Welt, das heuer zum 81. Mal als Volksabfahrtsrennen für Jedermann im schweizerischen Davos ausgetragen wurde. Seit nunmehr 12 Jahren ist auch die SOLI Dachau mit ihrem Speedteam bei diesem Event vertreten. Marc Eckel, sowie die Brüder Peter und Uli Rosenmüller sind in der Skiabteilung der SOLI die Freunde des schnellen Geradeausfahrens.

derby 001

Und dieses Mal wurde es richtig schnell: Beim Mannschaftsrennen am Samstagmittag, bei dem 3-4 Fahrer gleichzeitig als Team starten und bei dem es auf perfektes Windschattenfahren ankommt, waren die Geschwindigkeiten aufgrund der weichen Piste noch moderat. Das Einzelrennen am Sonntag startet aber in der Früh, und so gingen die ca. 270 Starter auf eine durchgefrorene und sehr schnelle Piste. Der Schnitt des Siegers betrug 108 km/h, was auch einem Weltcuprennen zur Ehre gereichen würde. Die SOLI-Fahrer waren auch flott wie nie mit Durchschnittsgeschwindigkeiten von knapp 98 km/h unterwegs; allemal ausreichend für eine kräftige Adrenalinausschüttung!

Die Ergebnisse waren im Rahmen der Vorjahre: Platz 38 stand im Mannschaftsrennen auf der Anzeigentafel. Im Einzelrennen trennten die drei SOLI-Skisportler nach rd. 2 min. Laufzeit nur 75 Hundertstel voneinander, und so erhielten alle einen bronzenen Ski als Auszeichnung für einen knappen Zeitabstand zu den jeweiligen Kategoriensieger. Motivation genug um auch für 2017 einen Start ins Auge zu fassen.