Suchen

Radsport

Diese Saison bin ich wieder verschiedene Rennen mit wechselhaften Ergebnissen gefahren. Manchmal ging es überraschend gut und manchmal weniger, so wie z.B. beim Bergkriterium, ich bedanke mich sehr bei allen die mich da angefeuert haben!

Im Sommer habe ich viel trainiert. Das Straßenrennen der UCI Granfondo Weltmeisterschaft der Senioren fand dieses Jahr in Poznan (Polen) statt.

Am Sonntag den 1. September ging es los, die Strecke war sehr flach und 150 km lang. Das Wetter war warm mit 27-33°C und viel Wind. In meiner Kategorie M45-49 waren ~200 Fahrer am Start, aus ~30 Länder. Die ersten ~100 km konnte ich in einer Gruppe fahren. Wegen des schlechten Straßenbelag mussten wir ständig am Straßenrand fahren. Dann konnte ich die Gruppe nicht mehr halten, da ich sehr viel im Seitenwind gefahren bin. Bis zum Ziel ging es dann etwas langsamer. Insgesamt habe ich den 83. Platz erreicht. Mit meiner durchschnittlichen Geschwindigkeit von ca. 40km/h, bin ich sehr zufrieden.


Ergebnisse: http://live.sts-timing.pl/uci_wc_poznan/index.php?dystans=1&filtr=4 .

Video nach dem Start: https://youtu.be/_ChgSeZ8RDU?t=18 .

petar poznan 20190901 1
Bei herrlichem Spätsommerwetter fanden sich wieder mehrere Solis zur gemütlichen Ausfahrt mit anschließendem Biergartenbesuch:

20190904 Mittwochsausfahrt
Liebe Soliradler,

da offensichtlich nicht jeden unsere Email vom 26.08.2019 erreicht hat, auf diesem Wege nochmals die Info zum nächsten Stammtisch der Radsportabteilung:

Wo und wann: Dienstag, 03.09.2019 um 19.00 Uhr im Augustenfelder Hof, Schleißheimer Str. 99, 85221 Dachau

Es werden folgende Themen besprochen:

- Herbstausflug

- Trainingslager Frühjahr 2020

- Längere Ausfahrt Sommer 2020

- Radbahn Augsburg November 2019

- Trikotwerbung

Mit sportlichen Grüßen

 Achim & Werner


Gestern trafen sich noch ein paar Solis zur vermutlich einer der letzten lauen Spätsommerabendrunden inklusive gepflegtem Weißbierabschluss im Biergarten.

20190828 Mittwochtsausfahrt


Am 18. August war es wieder so weit, die 19te Ausgabe von Paris-Brest-Paris wurde gestartet, mit dabei Elke Morlok, Lothar Koch, Werner Stock, Achim Weigand, Werner Spatzenegger und Jörg Kurzke.

Der 1.221 km Brevet Paris-Brest-Paris findet alle 4 Jahre statt und führt über die Orte, die schon bei der ersten Austragung im Jahr 1891 Kontrollstellen waren, von Rambouillet auf ziemlich hügeligen, aber nie zu steilen Straßen nach Brest und wieder zurück.

Nicht nur von der Soli gab es in diesem Jahr eine Rekordbeteiligung, sondern insgesamt starteten mit annähernd 6.500 Randonneuren aus 71 Ländern so viele Radler wie noch nie. Insbesondere in Asien hat der Randonneurssport enormen Zulauf.

Vor dem Start mussten sich aber alle Starter erstmal mit Brevets über 200km, 300km, 400km und 600km qualifizieren, die die Solisten bei ARA München/Oberbayern absolvierten. Nur Werner konnte den 600er in München krankheitsbedingt nicht fahren und wich in die norddeutsche Tiefebene.

Die Reise nach Rambouillet begann um 7:00 Uhr in München und flott ging es mit dem TGV nach Paris.

Wer wissen will, wie die Reise weiter ging, blättert einfach auf "weiter"

20190818 PBP1