Suchen


Shirtaufdruck

Beim ersten Lauf über 13 km war es weder rutschig noch frostig, sondern die Sonne strahlt, und es herrschen fast schon frühlingshafte Temperaturen. Entsprechend groß war der Andrang: Am Ende erreichen 1049 Läuferinnen und Läufer das Ziel.

Dirk Dieter Elke


Er hatte sich eher wie ein Frühjahrslauf angefühlt, hatte man morgens noch Mütze und Handschuhe eingepackt, hätten T-Shirts und kurze Hosen ausgereicht als die Sonne herauskam.

Johannes Hillebrandt biegt nach knapp 42 Minuten in den Sportpark ein und nur kaum 4 Minuten später die Nationalkaderläuferin Thea Heim.

Bei diesem Tempo fühlten sich für Dirk die ersten Kilometer sehr zäh an, einige Läufer überholten Ihn, ab Kilometer 5 zog sogar eine ganze Gruppe an Ihm vorbei. Sein Ehrgeiz wurde geweckt denn ab Kilometer 8 hängte er Sie weit ab! Er überholte und überholte und war sich sicher das erheblich mehr drin gewesen wäre wenn er nicht so träge losgelaufen wäre.

Für mich (Elke) war es seit langem (nach Paris-Brest-Paris mit dem Rennrad) mal wieder ein Volkslauf den ich einfach genossen habe, die Strecke führte auf Forstwegen entlang der Isar und Wald. Genuss pur, ich fühlte mich gut und bekam Lust auf mehr. Dieter ging es ähnlich und hatte sichtlich Spaß an der tollen und gut organisierten Veranstaltung.

Wir drei fühlten uns als ein Team und das war großartig!!

Dirk Hohmann, Platz 24, AK M45 Platz 3, 49:11 Min.
Dieter Schrödl (Forice 89), Platz 157, AK M50, Platz 22, 57:28 Min.
Elke Morlok, Platz 221, AK W50, Platz 25, 1:18:05 h


Der 2. Lauf über 17 km findet am 12. Januar 2020 und
der 3. Lauf über 21,4 km findet am 09. Februar 2020 statt.

Am Ende zählt das Cup Ergebnis.