Suchen


Frost und Nebel, der Teufelsberg machte seinem Namen alle Ehre.
Die ziemlich hügelige Crosstrecke ist mit 10 km auch noch ungewöhnlich lang.


IMG 20191110 WA0000

Nach dem Aufwärmen entschied ich mich doch für das kurze Shirt, gut so. Kalt wurde mir nicht.
Einige hundert Meter nach dem Start kommt der erste kurze aber steile Anstieg. Da zeigt sich, ob man sich richtig warm gemacht hat. Dann geht es an einem Bach entlang zum nächsten, längsten Anstieg. Das hinterhältige ist, dass er eigentlich eher mittelmäßig ist. Dadurch kommt man allerding in die Versuchung, ihn mit Vollgas zu nehmen. Das zerlegt einen dann oben. Danach kann man sich in einem eher abschüssigen Waldstück erholen um dann den letzten, steinigen und engen Anstieg zu nehmen. Bis zum Ziel geht's dann bergab. Das ganze Spiel geht über drei Runden. Ich kam ganz gut zurecht und reihte mich zwischen meine üblichen Konkurrenten ein.

Letztendlich kam ich mit 39:03 als 13. Gesamt und Altersklassen-Sieger (M45) ins Ziel.?

Euer Dirk Hohmann