Warning: Parameter 2 to modChrome_artblock() expected to be a reference, value given in /var/www/vhosts/soli-dachau.de/httpdocs/templates/soli_soli_01/html/modules.php on line 36

Warning: Parameter 3 to modChrome_artblock() expected to be a reference, value given in /var/www/vhosts/soli-dachau.de/httpdocs/templates/soli_soli_01/html/modules.php on line 36

Suchen


Warning: Parameter 2 to modChrome_artblock() expected to be a reference, value given in /var/www/vhosts/soli-dachau.de/httpdocs/templates/soli_soli_01/html/modules.php on line 36

Warning: Parameter 3 to modChrome_artblock() expected to be a reference, value given in /var/www/vhosts/soli-dachau.de/httpdocs/templates/soli_soli_01/html/modules.php on line 36

Warning: Parameter 2 to modChrome_artblock() expected to be a reference, value given in /var/www/vhosts/soli-dachau.de/httpdocs/templates/soli_soli_01/html/modules.php on line 36

Warning: Parameter 3 to modChrome_artblock() expected to be a reference, value given in /var/www/vhosts/soli-dachau.de/httpdocs/templates/soli_soli_01/html/modules.php on line 36

TeamSponsoren


Warning: Parameter 2 to modChrome_artblock() expected to be a reference, value given in /var/www/vhosts/soli-dachau.de/httpdocs/templates/soli_soli_01/html/modules.php on line 36

Warning: Parameter 3 to modChrome_artblock() expected to be a reference, value given in /var/www/vhosts/soli-dachau.de/httpdocs/templates/soli_soli_01/html/modules.php on line 36
2018 06 30 Siegerehrung                                  Marina Dullinger und Leonie Walter (rechts) bei der Siegerehrung

Einmal für Deutschland auf einem internationalen Wettbewerb starten ist ein Traum, den wohl jeder Leistungssportler einmal träumt. Für die Soli-Kunstradfahrerinnen Marina Dullinger und Leonie Walter ging er jetzt erstmals in Erfüllung. Für die zweite World-Cup Runde, die am Wochenende im niederländischen Heerlen stattfand wurden sie als dritte Zweier Mannschaft ins deutsche Team berufen.
2018 06 30 Dullinger Walter Fronthand Sattellenkerhandstand Der World-Cup passt zwar nicht ideal in den Jahrestrainingsplan, da die Elite-Saison eigentlich erst im September mit den Wettbewerben der German-Masters-Serie beginnt, aber mit diesem Handicap musste natürlich auch die Konkurrenz leben. Dies merkte man auch insofern, dass es keinem Paar gelang seine Kür sturzfrei über die 5 Minuten Fahrzeit zu bringen.

So auch bei Marina und Leonie: die Handstandübungen am Programmbeginn klappte noch wunderbar, aber bei Wechsel vom rückwärts- ins vorwärts fahren beim Reitsitzsteiger mit Schultersitz rutschte Marina ab und eine Bodenberührung war unvermeidbar. Einen weiteren Sturz fingen sich die Dachauer Sportlerinnen dann noch bei der Kehrsteuerrohrsteigerdrehung ein.

Was die Beiden aber inzwischen auszeichnet ist die Tatsache, dass die Konzentration durch solch ein Missgeschick nicht nachlässt und die Folgeübungen wieder perfekt liefen. Am Rest des Programms, das aus 25 Übungen besteht, hatten die Kampfrichter kaum etwas auszusetzen, so dass das Endergebnis von 113,01 Punkten deutlich über den 97 Punkten der bis dahin führenden Schweizerinnen lag.

Bronze war den Soli-Kunstradlerinnen damit sicher. Die darauffolgenden beiden anderen deutschen Paare, unter anderem die amtierenden Europameisterinnen aus Böhl-Iggelheim, waren leider nicht mehr zu schlagen.

Überglücklich, beim ersten internationalen Auftritt gleich auf dem Treppchen zu landen, kehrten die Dachauerinnen mit ihrem Trainer Andreas Ledutke heim, in der Gewissheit mit dieser Leistung auch beim World-Cup-Finale im November für Deutschland an den Start gehen zu dürfen.

Ein Video der Kür findet man hier: Dullinger / Walter
2018 06 30 Dullinger Walter Reitsitzsteiger