Suchen

TeamSponsoren


Marina Dullinger und Leonie Walter haben bei der diesjährigen German-Masters-Serie durchgängig gute Leistungen erzielt. Bei der ersten dieser drei WM-Qualifikationen, die in Weil im Schönbuch ausgetragen wurde, belegten die beiden Dachauerinnen mit 111,17 Punkten auf Anhieb Rang sechs. Zwei Wochen später konnten sie diese Leistung in Pfedelbach nicht nur bestätigen, sondern sogar noch steigern. 112,2 Punkte bedeuteten einen tollen fünften Platz. Zum Abschluss der Serie lautete das Ergebnis in Gutach an der Schwarzwaldbahn 108,47 Punkte und Rang acht. Highlight der generalüberholten Kür der Sportlerinnen von Andi Ledutke ist der Sattellenkerhandstand/ Fronthang. Der soll auch am kommenden Wochenende sitzen, wenn das Duo bei der Deutschen Meisterschaft in der Nähe von Hamburg um eine gute Platzierung kämpft.
2017 10 15 Dullinger Walter
Auf Landesebene führt an Marina Dullinger und Leonie Walter ohnehin kein Weg vorbei. Obwohl sie einen Wettkampf der Serie verpasst hatten entschieden sie auch in diesem Jahr die Bayerncup-Gesamtwertung für sich. Doch auch der Soli-Nachwuchs lässt sich nicht lumpen. Im 2er U15 wurden Katharina Hemme und Marlene Weiß Bayerncup-Siegerinnen. Außerdem gewannen sie den Tageswettkampf beim Bayerncup-Finale in Amorbach mit der geringsten prozentualen Abwertung des Feldes. Dorothea Heidinger schaffte es im 1er Kunstradfahren U15 weiblich auf den dritten Platz der Tageswertung und sogar den Zweiten im Gesamtklassement. Eine sichere Finalteilnahme hätte auch ihr 2er U19 mit Schwester Katharina Heidinger bedeutet. Diese ist jedoch im Sommer zu einem Auslandsaufenthalt in Neuseeland aufgebrochen und konnte somit nicht an den Start gehen.
2017 10 15 Hemme Weiss
Marle Weiß und Katharina Hemme
2017 10 15 Dorothea
Dorothea Heidinger