Suchen

TeamSponsoren

Nach den Turbulenzen bei der Jahreshauptversammlung rückte am Wochenende bei der Soli Dachau wieder das in den Mittelpunkt, was eigentlich zählen sollte: Die Kunstradabteilung um ihren Trainer und Abteilungsleiter Andreas Ledutke feierte bei der Ausrichtung der Oberbayerischen Schülermeisterschaft in der Turnhalle des Josef-Effner-Gymnasiums-Gymnasiums sportliche Erfolge.

2016 04 09 Lilliane Krüger
Lilliane Krüger bei Sattellenkerstand
Die jüngste Sportlerin der Soli war Lilliane Krüger. Und sie ließ das heimische Publikum jubeln: Aufgestellt auf Platz drei in der Altersklasse Schülerinnen U11 konnte Lilli mit einer tollen Leistung noch an einer Konkurrentin vorbeiziehen und sicherte sich die Silbermedaille.

Sogar noch besser machten es Katharina und Dorothea Heidinger, die ihrer Favoritenrolle im 2er der Schülerinnen vollkommen gerecht wurden. Mit 40,65 Punkten sicherten sie sich den Tagessieg und machten außerdem die Qualifikation für die Bayerische Meisterschaft klar, die in drei Wochen in Herzogenaurach stattfindet. Dicht an dicht reihten sich die Schwestern auch bei ihrem Start im 1er Kunstradfahren U15 ein. Katharina hatte dieses Mal leicht die Nase vorn und konnte sich auf ihrem fünften Platz auch in dieser Disziplin für die BM qualifizieren. Dorothea landete direkt dahinter auf Rang sechs.

Die meisten Starterinnen, nämlich 23, wies die Altersklasse Schülerinnen U13 auf. Franziska Weingärtner zeigte ein fabelhaftes Programm, an dem die Kampfrichter nur Marginalien auszusetzen hatten und rollte das Feld von hinten auf und verbesserte sich mit 35,5 ausgefahrenen Punkten von Platz 15 bis auf Platz sieben auf. Sofie Nachtmann erreichte Rang acht, Katharina Hemme wurde mit nicht einmal 0,7 Punkten Abstand auf Franziska starke Zehnte.


2016 04 09 Soli Kunstradmannschaft
Konnten nach einem erfolgreichen Wettkampf gut lachen: Sofie Nachtmann, Andreas Ledutke, Franziska Weingärtner, Katharina Hemme, Katharina Heidinger, Lilliane Krüger und Dorothea Heidinger