Suchen

TeamSponsoren

Die Kunstradfahrerinnen der Soli Dachau sind mit einer Premiere in die neue Saison gestartet: Marina Dullinger und Leonie Walter starteten bei der Oberbayerischen Meisterschaft der Junioren und Elite erstmals als Zweierpaar. Zwar haben beide in den vergangenen Jahren schon mit anderen Partnern reichliche Erfahrungen in dieser Disziplin gesammelt, dennoch waren sie vor dem ersten gemeinsamen Wettkampfauftritt sehr aufgeregt. Die Feuerprobe lief dann auch nicht ganz perfekt, doch mit 79,26 Punkten feierten die Dachauerinnen auf Anhieb den Titel und konnten sich außerdem über die Qualifikation für die Bayerischen Meisterschaften freuen.

Doch damit war der Arbeitstag noch für keine der beiden gelaufen. Leonie Walter startete im Einzel der Juniorinnen als haushohe Favoritin. Die 17-Jährige fährt inzwischen auf so hohem Niveau, dass jede winzige Unachtsamkeit sofort einen hohen Punktverlust bedeutet. Vor dem Übergang zum Kehrlenkersitzsteiger bemerkte sie zu spät, dass ihr Lenker in die falsche Richtung zeigte. Der folgende Sturz kostete einige Zeit - die letzten Übungen fielen somit aus der Wertung. Die Gymnasiastin war deswegen nicht ganz zufrieden mit ihrem Auftritt, obwohl es locker für ihre zweite Goldmedaille des Tages reichte.


Dullinger Walter Lenkerstand Sattelstand
Dullinger   Walter Marina Dullinger schließlich musste sich im 1er der Frauen durchbeißen: Eine Erkältung schwächte sie, sodass ihr die Doppelbelastung von zwei Starts mehr Schwierigkeiten bereitete als sonst. Trotzdem konnte sie sich am Ende über einen hervorragenden zweiten Rang freuen.

Die jungen Frauen sind damit erfolgreich in ein neues Kunstradjahr gestartet. Wenn der seit langem geplante Umzug in eine größere Trainingshalle ebenso reibungslos abläuft, ist Cheftrainer Andi Ledutke sicherlich rundum zufrieden.